"Das Kicken in den Straßen von Berlin hat mir sehr viel gebracht - als Fußballer, aber auch als Mensch."

Jérôme Boateng (Weltmeister 2014)

"Fußball ist eine eigene Sprache. Sie funktioniert ohne Worte"

Rüdiger Heid, Leitung "buntkicktgut"

"Der Spaß am Spiel das ist das wichtigste beim Fußball."

Steven – Harras Bulls

"Vieles, was man später im Leben braucht, kann man auf dem Fußballplatz erlernen – wie Teamwork, Kampfgeist und Fairness."

Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen)

"Weiß kickt gut, Schwarz kickt gut, Bunt kickt am besten."

Anif – Schiedsrichter bkg

"buntkicktgut ist gelebte Integration."

Dr. Theodor Weimer - Vorstandssprecher HypoVereinsbank

"Wir sind ein Team, wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen."

Yasin – FC Brankos

"Das ist doch besser als irgendetwas Schlimmes zu machen, oder?"

Ardelan – Schiedsrichter bkg

"Über den Fußball gewinnen die Kids soziale Kompetenzen, die sie auch außerhalb des Bolzplatzes weiterbringen."

Guildo Horn (Entertainer)

"buntkicktgut setzt sich mit beispielhaftem Erfolg für Toleranz ein."

Christian Ude – ehem. OB München

"Wir unterstützen den gewaltpräventiven Ansatz von buntkicktgut sehr gerne"

Dr. Rainer Koch – Präsident BFV

"Jugendliche lernen auf sportliche Weise den integrativen Grundgedanken von buntkicktgut kennen."

ehem. Bundespräsident Johannes Rau †2006

buntkicktgut

  • wird veranstaltet unter dem Dach der

    Initiativgruppe e.V.
  • wird gefördert von

    Landeshauptstadt München
  • wird unterstützt von

    Sky
  • wird gefördert von

    Deutsche Fernsehlotterie
  • wir danken für die Unterstützung

    Migrationsbeirat München
  • wir danken für die Unterstützung

    Edith-Haberland-Wagner-Stiftung
  • wir danken für die Unterstützung

    Adventskalender für gute Werke
  • wir danken für die Unterstützung

    Postcode Lotterie
  • wir danken für die Unterstützung

Spendenkonto

buntkicktgut - Initiativgruppe e.V.

HypoVereinsbank

IBAN: DE18 7002 0270 0659 5450 12
BIC: HYVEDEMM

Startseite New Bav

buntkicktgut kick

Coole T-Shirts, coole Promis in Schwabing

In den Straßen von München passieren immer wieder ganz besondere Dinge  – mit besonderen Menschen. Wie bei dem Spieltag der interkulturellen Straßenfußball-Ligen von buntkicktgut in  Schwabing. Auf dem Bolzer in der Margarete-Schütte-Lihotzky-Straße schauten ein paar echte Fußballergrößen vorbei und kickten mit den Kindern und Jugendlichen mit. Im Gepäck hatten sie die buntkicktgut-T-Shirts von NEW|BAV… Auf FacebookInstagram und bald auf buntkicker.de gibt's noch mehr!

 

 

Die Jungs und Mädels von buntkicktgut staunten nicht schlecht, als plötzlich vier Neue über den Bolzplatz schlenderten und sich aufwärmten. Marco Kurz (lebende Löwenlegende), Aaron Berzel (Türk Gücü), Ralph Besh (Promifriseur) und Nils Neumann von NEW|BAV, der zusammen mit der interkulturellen Straßenfußball-Liga während der ersten Corona-Welle im Sommer ein T-Shirt-Desgin-Wettbewerb für die Kinder und Jugendlichen ins Rollen gebracht hat. Die Kids konnten dabei ihre eigenen Kreationen auf Papier bringen. Am Ende wurde ein Entwurf von den NEW|BAV-Designern  ausgewählt und entsprechend  Shirts bedruckt.

„Ich kenne den Max von buntkicktgut sehr gut“, erklärt Nils. „Wir kamen auf die Idee, als die Kinder wegen Corona draußen nicht kicken durften und die Bolzer gesperrt waren. Und wir den Kids trotzdem etwas Cooles bieten wollten.“ Heraus kamen zahlreiche Entwürfe und Designs – und schließlich ein buntkicktgut-Shirt von NEW|BAV. „Eine tolle Aktion, die unseren Jungs und Mädels viel Spaß bereitet hat. Bei der die Kids ganz neue Talente an sich endteckt haben.“

Damit nicht genug. Nils brachte auch noch ein paar Freunde mit, die nicht einfach nur zuschauen sondern auch gegen den Ball treten wollten.  Nils, Aaron und Ralph sorgten für sehenswerte Tore und Tricks. Marco Kurz musste leider verletzungsbedingt passen. Dem früheren Löwenstar und jetzigen Fußballtrainer kribbelten jedoch die Füße. „Ich war in den letzten Jahre in Australien unterwegs und muss gestehen, dass ich jetzt zum ersten Mal von buntkicktgut gehört habe“, so Kurz. „Eine tolle Organisation, die auf und in den Straßen arbeitet und den Kindern viel gibt und ermöglicht. Ich bin jetzt schon ein Fan, werde öfter vorbeischauen.“

Tiefere Einblicke gibt's auf unseren sozialen Kanälen wie Facebook und Instagram und natürlich unserem digitalem Straßenfußball-Magazin buntkicker.de sowie dem Youtube-Channel von buntkicktgut…