"Das Kicken in den Straßen von Berlin hat mir sehr viel gebracht - als Fußballer, aber auch als Mensch."

Jérôme Boateng (Weltmeister 2014)

"Fußball ist eine eigene Sprache. Sie funktioniert ohne Worte"

Rüdiger Heid, Leitung "buntkicktgut"

"Der Spaß am Spiel das ist das wichtigste beim Fußball."

Steven – Harras Bulls

"Vieles, was man später im Leben braucht, kann man auf dem Fußballplatz erlernen – wie Teamwork, Kampfgeist und Fairness."

Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen)

"Weiß kickt gut, Schwarz kickt gut, Bunt kickt am besten."

Anif – Schiedsrichter bkg

"buntkicktgut ist gelebte Integration."

Dr. Theodor Weimer - Vorstandssprecher HypoVereinsbank

"Wir sind ein Team, wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen."

Yasin – FC Brankos

"Das ist doch besser als irgendetwas Schlimmes zu machen, oder?"

Ardelan – Schiedsrichter bkg

"Über den Fußball gewinnen die Kids soziale Kompetenzen, die sie auch außerhalb des Bolzplatzes weiterbringen."

Guildo Horn (Entertainer)

"buntkicktgut setzt sich mit beispielhaftem Erfolg für Toleranz ein."

Christian Ude – ehem. OB München

"Wir unterstützen den gewaltpräventiven Ansatz von buntkicktgut sehr gerne"

Dr. Rainer Koch – Präsident BFV

"Jugendliche lernen auf sportliche Weise den integrativen Grundgedanken von buntkicktgut kennen."

ehem. Bundespräsident Johannes Rau †2006

buntkicktgut

  • wird veranstaltet unter dem Dach der

    Initiativgruppe e.V.
  • wird gefördert von

    Landeshauptstadt München
  • wird unterstützt von

    Sky
  • wird gefördert von

    Deutsche Fernsehlotterie
  • wir danken für die Unterstützung

    Migrationsbeirat München
  • wir danken für die Unterstützung

    Edith-Haberland-Wagner-Stiftung
  • wir danken für die Unterstützung

    Adventskalender für gute Werke
  • wir danken für die Unterstützung

    Postcode Lotterie
  • wir danken für die Unterstützung

Spendenkonto

buntkicktgut gemeinnützige GmbH

HypoVereinsbank

IBAN: DE85 7002 0270 0015 5566 35
BIC: HYVEDEMMXXX

Startseite Manchesterplatz in Trudering

Kleine Gedenkfeier in Trudering

auch ohne die Fans von Manchester United

Der Ball stand bei buntkicktgut am vergangenen Samstag nicht im Mittelpunkt. Denn: Am 6. Februar 1958 fanden 23 Menschen bei einem Flugzeugabsturz in München den Tod. Unter den Opfern befanden sich acht Spieler des Fußballvereins Manchester United. Dazu fand nun am Manchesterplatz in Trudering aufgrund der Corona-Beschränkungen eine kleine Gedenkfeier und Kranzniederlegung am Memorial zum Flugzeugabsturz statt. Mit dabei: Partner, Fans und buntkicktgut.

 

 

Fans aus Manchester konnten nicht einreisen. Doch Patrick Burns von der Manchester Munich Memorial Foundation steht in München mit Oliver Groth von dem gemeinnützigen Projekt Pikassio, Mark Salzmann von den Red Docs Munich sowie den interkulturellen Straßenfußball-Ligen von buntkicktgut in Kontakt. So versammelten sich ein paar Freunde, Partner und Fans in Trudering, gedachten der Verunglückten und legten Kränze nieder. Mit dabei Rüdiger Heid, Leiter und Initiator von buntkicktgut, mit zwei aufstrebenden Straßenkickern Abdul und Ridwan.

Zwischen der Manchester Munich Memorial Foundation und buntkicktgut besteht bereits seit vielen Jahren eine Freundschaft, die sich durch den Fußball gefunden und gefestigt hat. Dabei steht auch immer wieder die Förderung von jungen Menschen im Vordergrund. Junge Menschen, wie die Kinder und Jugendlichen von buntkicktgut, für die Patrick Burns einmal mehr gesammelt hat. 1.400 Euro sind zusammen gekommen. „Dafür möchten wir uns herzlich bedanken im Namen aller buntkicker“, sagt Ridwan. Leider ist derzeit nur ein sehr eingeschränktes und reduziertes buntkicktgut-Angebot möglich. Doch neben interaktiven Online-Angeboten von buntkicktgut, bei denen die Jungs und Mädels sich austauschen und mitteilen können, sowie Trainingstipps und Tutorials bekommen, ist buntkicktgut mit seinen School Football Workern vereinzelt auch wieder in Schulen vor Ort und aktiv, unterstützt die Notbetreuung.

„Das ist uns sehr wichtig“, meint Heid. „Die Kinder und Jugendlichen spielen bei der Corona-Pandemie leider nur eine Nebenrolle, werden von der Politik nicht wirklich gesehen. Wir bleiben jedoch dran, sind für unsere Kids auch in diesen Zeiten da.“

Weitere Infos dazu auf unseren sozialen Kanälen wie Facebook und Instagram und natürlich unserem digitalem Straßenfußball-Magazin buntkicker.de sowie dem Youtube-Channel von buntkicktgut und der Webseite der Manchester Munich Memorial Foundation