"Der Ball ist mein bester Freund."

Adthe, Spieler Harras Bulls

"Fußball ist eine eigene Sprache. Sie funktioniert ohne Worte"

Rüdiger Heid, Leitung "buntkicktgut"

"Der Spaß am Spiel das ist das wichtigste beim Fußball."

Steven – Harras Bulls

"buntkicktgut leistet großartige Integrationsarbeit"

Uli Hoeneß – Präsident FC Bayern

"Weiß kickt gut, Schwarz kickt gut, Bunt kickt am besten."

Anif – Schiedsrichter bkg

"buntkicktgut ist gelebte Integration."

Dr. Theodor Weimer - Vorstandssprecher HypoVereinsbank

"Ich habe vor niemanden Angst, respektiere aber jeden"

Guus Hiddink

"Wir sind ein Team, wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen."

Yasin – FC Brankos

"Das ist doch besser als irgendetwas Schlimmes zu machen, oder?"

Ardelan – Schiedsrichter bkg

"Der Ball ist die wichtigste Erfindung der Menschheit."

Sergio Zarate – ehem. argent. Fußballspieler

"buntkicktgut setzt sich mit beispielhaftem Erfolg für Toleranz ein."

Christian Ude – ehem. OB München

"Wir unterstützen den gewaltpräventiven Ansatz von buntkicktgut sehr gerne"

Dr. Rainer Koch – Präsident BFV

"Jugendliche lernen auf sportliche Weise den integrativen Grundgedanken von buntkicktgut kennen."

ehem. Bundespräsident Johannes Rau †2006

buntkicktgut
  • wird veranstaltet unter dem Dach der

    Initiativgruppe e.V.
  • wird gefördert von

    Landeshauptstadt München
  • wird gefördert von

    UniCredit Foundation
  • wird gefördert von

    Sky-Stiftung
  • wird gefördert von

    Tribute to Bambi
  • unser Partner

    UniCredit Foundation
  • wir danken für die Unterstützung

    Ausländerbeirat München
  • wir danken für die Unterstützung

    Edith-Haberland-Wagner-Stiftung
  • wir danken für die Unterstützung

    Adventskalender für gute Werke
  • wir danken für die Unterstützung

    Smart Stay Hostels
  • wir danken für die Unterstützung

  • wir danken für die Unterstützung

    Eversports
Spendenkonto

buntkicktgut - Initiativgruppe e.V.

HypoVereinsbank

IBAN: DE18 7002 0270 0659 5450 12
BIC: HYVEDEMM

Startseite FC Bayern Youth Cup Bericht

2014_buntkicktgut_fc-bayern-youth-cup-winner-team_homepage_3

FC Bayern Youth Cup

Team Germany gewinnt erstmals den Cup. Powered by HypoVereinsbank/UniCredit

München, 2014-05-22 (ses) - Paul Breitner hatte sich für die Siegerehrung extra umgezogen. Das bunte Holzfäller-Hemd hatte der frühere Bayernstar gegen ein edles Poloshirt mit Bayernwappen getauscht. So verkündete mit einem Lächeln den Sieger des FC Bayern Youth Cup – eine kleine Weltmeisterschaft, zu der U17-Mannschaften aus Japan, USA, China, Thailand/Myanmar, Österreich, Italien, Indien und Deutschland geladen waren.

Das deutsche Team bestand wie bereits in den vergangenen drei Jahren aus Spielern von „buntkicktgut“ –neun Münchner und ein Berliner Straßenfußballer. Und die sorgten für einigen Wirbel an der Säbener Straße.

„Jetzt kommen wir zum ersten Platz“, sagte Paul Breitner vor der kleinen Zuschauertribüne auf dem Trainingsgelände des FC Bayern. Erste Jubelschreie waren da bereits zu vernehmen. „Platz eins geht in diesem Jahr an das Team Germany.“ Knapp 200 Fans jubelten und feierten die Straßenkicker von „buntkicktgut“. Die Spieler zeigten sich hingegen recht cool. Ließen sich nicht zu überschwänglichen Freudentänzen hinreißen. „Wir haben gewonnen“, meinte Burhan Bohadir (16) ganz trocken, der Teamkapitän. „Wir haben einfach super zusammen gespielt, waren ein echtes Team und haben immer an uns geglaubt.“

Da konnten auch die Japaner im Finale nichts dran ändern. Mit 1:0 gewannen Burhan und seine Jungs, waren 13 Minuten lang die spielbestimmende Mannschaft – so lange dauerte beim Youth Cup eine Partie, ohne Pause und Seitenwechsel. In der Vorrunde gewann das Team Germany gegen Italien (1:0) und Japan (1:0) sowie 0:0 gegen China. Im Halbfinale noch ein 1:0 gegen Thailand/Myanmar. „Dieses Jahr waren die Mannschaften sehr ausgeglichen und stark“, sagte Rüdiger Heid, Macher und Gründer von buntkicktgut. Davor Mucic, der Trainer der neuen „Weltmeister“ sieht das auch so und er betont: „Unsere Jungs haben toll gespielt, mit viel Geduld und Ballbesitz. Da haben wir etwas wie Pep Guardiola mit seinen Bayern gespielt. Und unsere Straßenfußballer sind einfach technisch sehr, sehr gut. Da kann man ihnen nicht viel vormachen.“

Auch Paul Breitner war begeistert: „Ich bin nicht überrascht. Die Jungs von buntkicktgut haben sich sehr gut weiterentwickelt, spielen im Team und auch auf einem richtigen Fußballplatz immer besser. Mit einem Auge für ihre Mitspieler – eine tolle Truppe.“ Lob gab es noch von Junichi Miyazaki, dem japanischen Coach. „Wir waren jetzt eine Woche hier, haben viel gelernt und müssen einfach noch etwas energischer und aggressiver spielen, wie das deutsche Team.“

Im vergangenen Jahr verpassten die Straßenfußballer aus München beim FC Bayern Youth Cup nur knapp den Turniersieg, belegten Platz zwei. Nun hielten sie den großen, goldenen Pokal in den Händen, reckten ihn freudestrahlend in die Luft. Da wo Bayerntrainer Pep Guardiola noch vor knapp einer Woche vor dem Pokalfinale gegen Dortmund ein Geheimtraining mit Arjen Robben, Thomas Müller und Co. veranstaltete. Dort feierten nun die Stars von „buntkicktgut“. Und Paul Breitner stand daneben in seinem edlen Poloshirt und lächelte: „Bis zum nächsten Jahr.“

Team Germany: Burhan Bahadir, Khaled Baza, Moufid Derman, Mert Irmark, Manu Oberth, Luka Pelke, Boran Topal, Mushakir Razeek, Kheam Shakir, Ben Wegscheider.

Torschütze zum 1:0 - Burhan Bahadir

Die deutsche Beteiligung am FC Bayern Youth Cup wurde ermöglicht durch die Unterstützung des buntkicktgut Partners, HypoVereinsbank, Member of UniCredit. 

Sebastian Schulke

http://www.fcbayern.de/de/news/news/2014/fcb-youth-cup-deutschland-holt-den-titel.php