"Das Kicken in den Straßen von Berlin hat mir sehr viel gebracht - als Fußballer, aber auch als Mensch."

Jérôme Boateng (Weltmeister 2014)

"Fußball ist eine eigene Sprache. Sie funktioniert ohne Worte"

Rüdiger Heid, Leitung "buntkicktgut"

"Der Spaß am Spiel das ist das wichtigste beim Fußball."

Steven – Harras Bulls

"Vieles, was man später im Leben braucht, kann man auf dem Fußballplatz erlernen – wie Teamwork, Kampfgeist und Fairness."

Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen)

"Weiß kickt gut, Schwarz kickt gut, Bunt kickt am besten."

Anif – Schiedsrichter bkg

"buntkicktgut ist gelebte Integration."

Dr. Theodor Weimer - Vorstandssprecher HypoVereinsbank

"Wir sind ein Team, wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen."

Yasin – FC Brankos

"Das ist doch besser als irgendetwas Schlimmes zu machen, oder?"

Ardelan – Schiedsrichter bkg

"Über den Fußball gewinnen die Kids soziale Kompetenzen, die sie auch außerhalb des Bolzplatzes weiterbringen."

Guildo Horn (Entertainer)

"buntkicktgut setzt sich mit beispielhaftem Erfolg für Toleranz ein."

Christian Ude – ehem. OB München

"Wir unterstützen den gewaltpräventiven Ansatz von buntkicktgut sehr gerne"

Dr. Rainer Koch – Präsident BFV

"Jugendliche lernen auf sportliche Weise den integrativen Grundgedanken von buntkicktgut kennen."

ehem. Bundespräsident Johannes Rau †2006

buntkicktgut
  • wird veranstaltet unter dem Dach der

    Initiativgruppe e.V.
  • wird gefördert von

    Landeshauptstadt München
  • wird gefördert von

    UniCredit Foundation
  • wird gefördert von

    Sky-Stiftung
  • wird gefördert von

    Tribute to Bambi
  • unser Partner

    UniCredit Foundation
  • wir danken für die Unterstützung

    Ausländerbeirat München
  • wir danken für die Unterstützung

    Edith-Haberland-Wagner-Stiftung
  • wir danken für die Unterstützung

    Adventskalender für gute Werke
  • wir danken für die Unterstützung

    Smart Stay Hostels
  • wir danken für die Unterstützung

  • wir danken für die Unterstützung

    Eversports
Spendenkonto

buntkicktgut - Initiativgruppe e.V.

HypoVereinsbank

IBAN: DE18 7002 0270 0659 5450 12
BIC: HYVEDEMM

Startseite Liga-Cup: Sechs Turniere und noch mehr Champions

 

Liga-Cup:

Sechs Turniere und noch mehr Champions

Während sich der Liga-Alltag langsam aber sicher seinem winterlichen Finale nähert, laufen zwischendrin internationale Hallenturniere – und zwar die Liga Cups von buntkicktgut. Sie sorgen in der Wintersaison für Abwechslung, Stimmung und jede Menge Tore. Insgesamt sechs Turniere sanden auf dem Programm– in den Alterskategorien U11, U13, U15, U17, Ü17 und Ladies. Und so ging es los, rollte das runde Leder gnadenlos.

Doch bevor wir vom Fußball reden. Was ist eigentlich ein Bumerang? Schlag‘ doch mal im Lexikon nach: Ein traditionelles Wurfgerät der australischen Aborigines. Er wird in der Neuzeit vor allem als Sportgerät genutzt. Bumerangs können aus Holz, Knochen, Metall oder Kunststoffen gefertigt sein. Das gilt allerdings nicht für die „Boomerang-Teams“, die sich in der interkulturellen Straßenfußball-Liga von buntkicktgut gerade auf einem Höhenflug befinden. Sie bestehen aus Fleisch, Blut und vor allem runden Leder. Bei den Liga-Cups haben sie groß abgeräumt. Sechs Turniere standen wie jedes Jahr auf dem Programm – hier die Highlights!

Boomerang im Rausch

 

Die U11 machte den Anfang, kickte bereits am 16. Dezember in der Sporthalle der Arthur-Kutscher-Schule um die ersten Titel: Boomerang Juniors 50, Arnulf Lions, Brancos Jr, Westkreuz Tigers, Mad Max, Street Lions Juniors, NPL Pumas, Münchner Brüder, Guldeinfrösche, Schwanthaler Kickers, MSW Juniors, Team Grafinger, Tiki Taka und Stylers Giesing 81. Der FC Wilhelmine wurde schmerzlich vermisst, erschien leider nicht zum Liga-Cup. Aber auch so wurde munter drauflos gespielt. Die Boomerang Juniors 50 befanden sich dabei in einem wahren Rausch, kassierten nicht ein Gegentor, schoßen 14 Tore und gewannen das Finale gegen die Brancos Jr im Elfmeterschießen 1:0. Der Fairplay-Pokal wurde den Westkreuz Tigers überreicht.

 

 

Lions schlagen zu

 

Am 19. und 20. Januar lief die zweite Runde des Liga-Cups von buntkicktgut in der Faganahalle. Dort zauberten die U13, U17 und Ladies jeweils um die Titeltrophäen. In der U13 standen sich folgende Teams gegenüber: Münchner Brüder, Street Lions, BAL Masters, MSW AON, Gaucho Kickers, Reichenauer Kickers, Brancos Juniors, Boomerang Juniors, Westkreuz Tigers, Arnulf Lions, Münchener Brüder 2 und Max Bill Boys. Im Finale war es dann äußerst knapp: Die Street Lions besiegten die Westkreuz Tigers 2:1 im Elfmeterschießen. Die Arnulf Lions holten den Fairplay-Pokal.

 

Doppelpack für Boomerang

 

In der U17 spielten zwölf Teams in zwei Gruppen: Street Lions, 711, Joga Bonitos Riemerling, Harras Bulls, Rmd Juniors, Boomerang Juniors, Skillz United, Balkan Orient Spor, SC Skillers, FC Stunz, BJK Neuhausen und Thug Life Frontenhausen. Mit dem besten Ende für die Boomerang Juniors, die im Finale 4:3 im Elferschießen über die Skillz United triumphierten. Und damit nicht genug: Zum fairsten Team wurden die Turniersieger auch noch gewählt.

 

Girls und Ladies

 

Sieben Mannschaften trafen sich bei den Ladies zum Liga-Cup: International Ladies, FFC Safari, SAG Girls Haidhausen, Harras Ladies, Soccer Girls und NPL Ladies. Dabei hatten die Soccer Girls die große Sensation vor Augen. In der Vorrunde landeten sie nach zwei Niederlagen und nicht einem erzielten Tor auf dem letzten Platz ihrer Gruppe. Doch in der Relegation kamen die Mädels plötzlich in Schwung. Sie gewannen 1:0 gegen die International Ladies. Im Halbfinale reichte ihnen ebenfalls ein Tor gegen die SAG Girls. Im Finale war dann jedoch Endstation. Die Harras Ladies stoppten die Siegesserie und gewannen knapp mit 2:1. Die NPL Ladies wurden zum fairsten Team gewählt.

 

Boomerang ist einfach unaufhaltsam

 

Die letzte Liga-Cup-Runde fand am 26. und 27. Januar statt. Die Teams der U15 und Ü17 kämpften um Tore, Punkte und Titel. 16 Mannschaften unterteilten sich in vier Gruppen bei der U15: Harras Bulls, Arnulf Lions, Team Düsseldorf, Street Lions, Team HSB, Münchner Brüder, Westkreuz Tigers, RMD Juniors, BAL Masters, Joga Bonitos RM, Boomerang Juniors, Paulcke Kickers, Brancos Juniors, BKG Elite, Westend 39 und Checkpoint Landshut. Ein großes Feld. Und auch hier stellten die Boomerangs ein Team. Trotz einer recht deutlichen 0:3-Schlappe gegen Westend 39 in der Gruppenphase, ließen sich die Straßenkicker nicht beirren, zogen als Gruppenerster ins Viertelfinale, Halbfinale und schließlich Finale ein. Mit 3:0 ließen die Boomerang Juniors den Spielern von BKG Elite keine Chance, fegten sie mit 3:0 aus der Halle. Fairstes Team: Düsseldorf.

 

Harras gegen Harras

 

Spannend wurde es dann nochmal bei der Ü17. Mit 20 Teams beziehungsweise Teilnehmern der größte Liga Cup von buntkicktgut in dieser Wintersaison. Mit dabei: Feldmoching Allstars, Buntkicktgut Berlin, All-Stars Kurt Landauer Stiftung, Havanna Club, Harras Bulls, Westend United Boys, Checkpoint Landshut, Amphion Allstars, Zürich, Obersendling Tigers, FC Mainaustraße, Harras Classics, Vatos Locos, Tamil Star München, Westend United, Reborn Npl, FC Tiger, FC Setaregan, Arabische Brüder und Westkreuz Tigers. In vier Gruppen unterteilt, wurde um den Einzug ins Viertelfinale gespielt. Boomerang war dieses Mal nicht am Start. Dafür die Harras Bulls und Harras Classics – die beiden Auswahlteams, die mit lebenden buntkicktgut-Legenden gespickt sind und sich im Halbfinale gegenüber standen – el Clásico! Ein brisantes Duell wie Real Madrid gegen den FC Barcelona – nur noch spannender und mit Asphalt-Geschmack. Mit dem besseren Ende für die Harras Classics, die im Shoot Out 2:1 gewannen. Im Finale dann ein 3:1 gegen den FC Mainaustraße. Da stand die Faganahalle Kopf, feierte sämtliche Teams – und natürlich auch die Fairplay-Champions aus Berlin.

 

Alle Gewinner, Tore und Ergebnisse auf: www.buntkicktgut.de

Fotos: Heiko Trurnit