FC Bayern Youth Cup 2018: „Team Germany“ erreicht beim Weltfinale Platz vier

"Das Kicken in den Straßen von Berlin hat mir sehr viel gebracht - als Fußballer, aber auch als Mensch."

Jérôme Boateng (Weltmeister 2014)

"Fußball ist eine eigene Sprache. Sie funktioniert ohne Worte"

Rüdiger Heid, Leitung "buntkicktgut"

"Der Spaß am Spiel das ist das wichtigste beim Fußball."

Steven – Harras Bulls

"Vieles, was man später im Leben braucht, kann man auf dem Fußballplatz erlernen – wie Teamwork, Kampfgeist und Fairness."

Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen)

"Weiß kickt gut, Schwarz kickt gut, Bunt kickt am besten."

Anif – Schiedsrichter bkg

"buntkicktgut ist gelebte Integration."

Dr. Theodor Weimer - Vorstandssprecher HypoVereinsbank

"Wir sind ein Team, wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen."

Yasin – FC Brankos

"Das ist doch besser als irgendetwas Schlimmes zu machen, oder?"

Ardelan – Schiedsrichter bkg

"Über den Fußball gewinnen die Kids soziale Kompetenzen, die sie auch außerhalb des Bolzplatzes weiterbringen."

Guildo Horn (Entertainer)

"buntkicktgut setzt sich mit beispielhaftem Erfolg für Toleranz ein."

Christian Ude – ehem. OB München

"Wir unterstützen den gewaltpräventiven Ansatz von buntkicktgut sehr gerne"

Dr. Rainer Koch – Präsident BFV

"Jugendliche lernen auf sportliche Weise den integrativen Grundgedanken von buntkicktgut kennen."

ehem. Bundespräsident Johannes Rau †2006

buntkicktgut
  • wird veranstaltet unter dem Dach der

    Initiativgruppe e.V.
  • wird gefördert von

    Landeshauptstadt München
  • wird gefördert von

    UniCredit Foundation
  • wird gefördert von

    Sky-Stiftung
  • wird gefördert von

    Tribute to Bambi
  • unser Partner

    UniCredit Foundation
  • wir danken für die Unterstützung

    Ausländerbeirat München
  • wir danken für die Unterstützung

    Edith-Haberland-Wagner-Stiftung
  • wir danken für die Unterstützung

    Adventskalender für gute Werke
  • wir danken für die Unterstützung

    Smart Stay Hostels
  • wir danken für die Unterstützung

  • wir danken für die Unterstützung

    Eversports
Spendenkonto

buntkicktgut - Initiativgruppe e.V.

HypoVereinsbank

IBAN: DE18 7002 0270 0659 5450 12
BIC: HYVEDEMM

Startseite FC Bayern Youth Cup 2018: „Team Germany“ erreicht beim Weltfinale Platz vier

FC Bayern Youth Cup 2018:

„Team Germany“ erreicht beim Weltfinale Platz vier

Das „World Final“ des FC Bayern Youth Cup hatte einiges zu bieten. Zehn Spieler von den „interkulturellen straßenfußball-ligen“ namens buntkicktgut stellten das „Team Germany“ und spielten um den Turniersieg in der Allianz Arena mit U16-Auswahlteams aus China, Singapur, USA, Indien, Nigeria, Polen, Kolumbien, Thailand sowie dem FC Bayern Kids Club.

München, 08.05.2018 – Sie kämpften, rackerten und mühten sich redlich. Doch am Ende fehlte die Kraft. Mit Platz vier musste sich das Team Germany beim „World Final“ des FC Bayern Youth Cups in der Allianz Arena zufrieden geben. Thailand gewann, verteidigte seinen Titel. Dabei verpasste die buntkicktgut-Auswahl nur knapp das Finale.

„Wir sind heiß, peilen das Endspiel an“, sagte Tammo Neumann vor dem Weltfinale und grinste: „Und vielleicht ist sogar noch mehr drin.“ Seine Mannschaft bestand zu 100 Prozent aus Spielern von buntkicktgut, die aus den verschiedensten Nationen und Kulturen kommen und ihre Wurzeln oft nicht in Deutschland, sondern in Ländern wie Togo, Kroatien, Thailand, Afghanistan oder der Türkei haben. Es wäre für die „interkulturellen straßenfußball-ligen“ nach 2014 der zweite Sieg bei dem internationalen Kleinfeldturnier gewesen, für das der FC Bayern jedes Jahr quer über den Globus reist und Jugendauswahlteams zusammenstellt, um diese nach München zum „World Final“ einzuladen.

Neben Deutschland trafen die U16-Auswalteams aus China, Singapur, USA, Nigeria, Kolumbien, Polen, Indien und Thailand sowie der FC Bayern Kids Club aufeinander. Über drei Monate lang hatten die Spieler von Trainer Neumann in München um die heißbegehrten Plätze fürs „Team Germany“ gekämpft. Es standen Qualifikationsturniere, Relegationsrunden und zuletzt das Sichtungsturnier auf dem FC Bayern Campus auf dem Programm – das sogenannte „German Final“ des FC Bayern Youth Cups, das die Harras Bulls 5:4 im Elfmeterschießen gegen Checkpoint Landshut gewannen. Acht Teams von buntkicktgut hatten sich für das Sichtungsturnier qualifiziert, bei dem die besten Spieler fürs deutsche Auswahlteam von Bayern-Legende Klaus Augenthaler sowie den buntkicktgut-Trainern Tammo Neumann und Oussman Kofia ausgesucht und nominiert wurden. Vor dem Weltfinale stand noch ein viertägiges Trainingslager auf dem Plan – sämtliche Auswahlteams waren dabei im Hotel Limmerhof in Taufkirchen untergebracht und trainierten auf der Anlage des FC Bayern Campus. Dazu standen tägliche Ausflüge in und um München auf dem Programm.

Dann war es endlich soweit. Das Weltfinale in der Allianz Arena nahm seinen Lauf. Die U16-Auswalteams aus China, Singapur, USA, Nigeria, Kolumbien, Polen, Indien, Thailand und das Team Germany sowie der FC Bayern Kids Club teilten sich in zwei Gruppen auf. Die buntkicker hatten leichte Startprobleme, verloren das erste Spiel gegen - Am 13. Mai fand schließlich das „World Final“ in der Allianz Arena statt. Doch die buntkicker kamen nicht so richtig in Schwung. Gleich die Auftaktpartie gegen die USA geht mit 0:2 verloren. Darauf folgt ein überzeugendes 2:1 gegen Indien. Das Team Germany kommt in Schwung und Torlaune. Ein 3:0 gegen Kolumbien und ein 1:0 gegen den FC Bayern Kids Club bedeuten Platz zwei in der Gruppe – und damit Halbfinale. Dort wartet Titelverteidiger Thailand, die sehr clever und effizient spielen. Die buntkicker haben gute und große Chancen, machen jedoch nichts daraus. 0:2 lautet der Endstand. Das Team Germany spielt nur um Platz drei. Das geht dann leider auch noch verloren - mit 0:4. „Wieder einmal ein tolles Turnier mit hohem Level, dass der FC Bayern hier auf die Beine gestellt hat. Am Ende fehlte uns einfach der nötige Schwung“, meint Trainer Tammo Neumann. „Meine Jungs haben aber gut gekämpft. Nächstes Jahr greifen wir wieder an.“

FC BAYERN YOUTH CUP 2018 WORLD FINAL

Team Germany: Thanh Tran Duy (Deutschland), Marvin Nawrath (Deutschland), Europe Suksumrit (Thailand), Antonjo Prgoment (Kroatien), Aziz Ouro-Agrignan (Togo), Biakandi Lima (Kongo), Selim Magat (Deutschland), Yazid Tambo (Deutschland), Francis Ejukonemu (Nigeria), Aimé Kalenga-Mutobo (Deutschland)
Trainer: Tammo Neubauer (Deutschland), Oussman Kofia (Togo), Taophik Medjessiribi (Deutschland)

DAS ist buntkicktgut:

Die interkulturelle Straßenfußball-Liga aus München bringt junge Menschen verschiedenster kultureller, sozialer und nationaler Herkunft zusammen – und das nun schon seit 1997. Im Sommer wie im Winter. Mit dem Ball lernen die Kinder und Jugendlichen im sportlichen Spiel, das gegenseitige Toleranz und Fairness die Grundlage für friedliche Interaktion sind. Sie sind die Macher der Liga – als Spieler, im Liga-Rat, als buntkicker-Redakteur, Schiedsrichter oder Street Football Worker. Partizipation, Integration und Identifikation sind die Grundsäulen von buntkicktgut. Die Wurzeln liegen dabei in der Münchner Flüchtlingsarbeit der 90er Jahre, als nicht nur der „Jugoslawienkrieg“ für eine neue Einwanderungswelle sorgte. Dieser Herausforderung begegneten Rüdiger Heid und seine Mitstreiter mit Fußball und einer organisierten Liga für Flüchtlinge, die mittlerweile jedem offensteht. Neben München gibt es weitere buntkicktgut-Standorte in Berlin, Düsseldorf, Dortmund, Hamburg, Ludwigshafen am Rhein, Niederbayern, Oberschwaben, Zürich und Basel. Über 4.500 Jugendliche werden so pro Woche von buntkickgut in ganz Deutschland erreicht. Kinder aus aller Welt – durch den Fußball verbunden und vereint.

Das ist der FC Bayern Youth Cup:

Seit 2012 wird der FC Bayern Youth Cup veranstaltet. 2018 werden an dem internationalen Kleinfeld-Jugendturnier Auswahlmannschaften der Altersklasse U16 aus China, Singapur, USA, Indien, Thailand, Polen, Kolumbien, Nigeria und Deutschland teilnehmen. Über Qualifikationsturniere in den einzelnen Ländern konnten die Teams jeweils das Landesfinale erreichen, auf diesem wurden die Nachwuchskicker von Repräsentanten des FC Bayern München, beispielsweise von Klaus Augenthaler und Bixente Lizarazu, sowie Jugendtrainern des FC Bayern München gescoutet und für das Auswahlteam ihres Landes benannt. Die ausgewählten Jugendlichen reisen für ein fünftägiges Trainingslager nach München und vertreten Ihr Land beim Weltfinale am 13. Mai in der Allianz Arena. Titelverteidiger 2018 ist Thailand. Das „Team Germany“ besteht aus Spielern der „interkulturellen straßenfußball-ligen“ von buntkicktgut. 2014 konnten sie das Weltfinale gewinnen.

buntkicktgut – presse
sebastian schulke
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
01577-522 67 38

Weitere Infos zum FC Bayern Youth Cup und buntkicktgut unter: www.buntkicktgut.de