"Der Ball ist mein bester Freund."

Adthe, Spieler Harras Bulls

"Fußball ist eine eigene Sprache. Sie funktioniert ohne Worte"

Rüdiger Heid, Leitung "buntkicktgut"

"Der Spaß am Spiel das ist das wichtigste beim Fußball."

Steven – Harras Bulls

"buntkicktgut leistet großartige Integrationsarbeit"

Uli Hoeneß – Präsident FC Bayern

"Weiß kickt gut, Schwarz kickt gut, Bunt kickt am besten."

Anif – Schiedsrichter bkg

"buntkicktgut ist gelebte Integration."

Dr. Theodor Weimer - Vorstandssprecher HypoVereinsbank

"Ich habe vor niemanden Angst, respektiere aber jeden"

Guus Hiddink

"Wir sind ein Team, wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen."

Yasin – FC Brankos

"Das ist doch besser als irgendetwas Schlimmes zu machen, oder?"

Ardelan – Schiedsrichter bkg

"Der Ball ist die wichtigste Erfindung der Menschheit."

Sergio Zarate – ehem. argent. Fußballspieler

"buntkicktgut setzt sich mit beispielhaftem Erfolg für Toleranz ein."

Christian Ude – ehem. OB München

"Wir unterstützen den gewaltpräventiven Ansatz von buntkicktgut sehr gerne"

Dr. Rainer Koch – Präsident BFV

"Jugendliche lernen auf sportliche Weise den integrativen Grundgedanken von buntkicktgut kennen."

ehem. Bundespräsident Johannes Rau †2006

buntkicktgut
  • wird veranstaltet unter dem Dach der

    Initiativgruppe e.V.
  • wird gefördert von

    Landeshauptstadt München
  • wird gefördert von

    UniCredit Foundation
  • wird gefördert von

    Sky-Stiftung
  • wird gefördert von

    Tribute to Bambi
  • unser Partner

    UniCredit Foundation
  • wir danken für die Unterstützung

    Ausländerbeirat München
  • wir danken für die Unterstützung

    Edith-Haberland-Wagner-Stiftung
  • wir danken für die Unterstützung

    Adventskalender für gute Werke
  • wir danken für die Unterstützung

    Smart Stay Hostels
  • wir danken für die Unterstützung

  • wir danken für die Unterstützung

    Eversports
Spendenkonto

buntkicktgut - Initiativgruppe e.V.

HypoVereinsbank

IBAN: DE18 7002 0270 0659 5450 12
BIC: HYVEDEMM

Startseite Corso Leopold:80 Meter kicken auf der Straße, tanzen, sprühen, Freunde treffen

Corso Leopold:

80 Meter kicken auf der Straße, tanzen, sprühen, Freunde treffen

München, 12.09.2016 – Die Straße bebte am Wochenende – und das hatte vor allem zwei Gründe. Zum einen lockte das traumhafte Sommerwetter die Massen zum Streetlife-Festival und Corso Leopold, das größte Straßenfest in Deutschland. Damit jedoch nicht genug. Fußball wurde auf dem Asphalt auch noch gespielt. buntkicktgut hatte geladen: zum sechsten „buntkicktgut-open: UniCredit-Cup“.

 

An dem internationalen Straßenfußball-Turnier nahmen Teams aus Zürich (Schweiz), Subotica (Serbien), Werdenberg (Schweiz), Berlin, Eisleben, Mallersdorf, Landshut, Dortmund, Straubing und Lenggries teil. „Hier trafen die Meister und FairPlay-Sieger und weitere Münchner Teams der buntkicktgut-Sommersaison 2016 auf Gastteams der verschiedenen buntkicktgut Standorte und langjähriger Partnerorganisationen“, erklärt Matthias Groeneveld“, stellvertretender Leiter von buntkicktgut. Er betont: „Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld, dass für viele Tore und spannende Spiele gesorgt hat – Straßenfußball vom Feinsten.“

In fünf verschiedenen Alterskategorien (Ladies, Senior, U17, U15, U13) wurde um den von der HypoVereinsbank gestifteten UniCredit-Cup gekämpft, mit dem runden Leder getrickst und gezaubert. Bei den Senioren gewann Newroz Straubing 2:1 gegen die Johanniter Kickers. Checkpoint Landshut holte sich den Cup in der U13, schlug FK Subotica mit 2:1. Die Ladies von Super Itthaiko aus München siegten ebenso knapp 2:1 gegen City of Subotica. Eine klare Angelegenheit war hingegen das 6:0 der Samborella Juniors (U15) gegen die Harras Bulls. Die standen sich im U17-Finale ebenfalls gegenüber – dieses Mal mit dem besseren Ende für die Harras Bulls, die mit 2:0 triumphierten.

Das ist jedoch noch lange nicht alles gewesen – an beiden Tagen rockten Bands wie „Intensive Erfrischung“, Express Brass Band oder Baron Neuhausen die buntkicktgut-Bühne. Capoeira-Vorführungen und ein Graffiti-Workshop sorgten zusätzlich für Stimmung, brachten verschiedenste Straßenkulturen aus aller Welt auf dem Corso Leopold zusammen. Die „interkulturellen straßenfußball-ligen“ hatten einmal mehr einiges zu bieten – und ließen den Asphalt beben.

Hier findet ihr die Ergebnisse von den buntkicktgut open auf dem Corso Leopold:

Zu den Fotos von Heiko Trurnit gehts hier...