"Der Ball ist mein bester Freund."

Adthe, Spieler Harras Bulls

"Fußball ist eine eigene Sprache. Sie funktioniert ohne Worte"

Rüdiger Heid, Leitung "buntkicktgut"

"Der Spaß am Spiel das ist das wichtigste beim Fußball."

Steven – Harras Bulls

"buntkicktgut leistet großartige Integrationsarbeit"

Uli Hoeneß – Präsident FC Bayern

"Weiß kickt gut, Schwarz kickt gut, Bunt kickt am besten."

Anif – Schiedsrichter bkg

"buntkicktgut ist gelebte Integration."

Dr. Theodor Weimer - Vorstandssprecher HypoVereinsbank

"Ich habe vor niemanden Angst, respektiere aber jeden"

Guus Hiddink

"Wir sind ein Team, wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen."

Yasin – FC Brankos

"Das ist doch besser als irgendetwas Schlimmes zu machen, oder?"

Ardelan – Schiedsrichter bkg

"Der Ball ist die wichtigste Erfindung der Menschheit."

Sergio Zarate – ehem. argent. Fußballspieler

"buntkicktgut setzt sich mit beispielhaftem Erfolg für Toleranz ein."

Christian Ude – ehem. OB München

"Wir unterstützen den gewaltpräventiven Ansatz von buntkicktgut sehr gerne"

Dr. Rainer Koch – Präsident BFV

"Jugendliche lernen auf sportliche Weise den integrativen Grundgedanken von buntkicktgut kennen."

ehem. Bundespräsident Johannes Rau †2006

buntkicktgut
  • wird veranstaltet unter dem Dach der

    Initiativgruppe e.V.
  • wird gefördert von

    Landeshauptstadt München
  • wird gefördert von

    UniCredit Foundation
  • wird gefördert von

    Sky-Stiftung
  • wird gefördert von

    Tribute to Bambi
  • unser Partner

    UniCredit Foundation
  • wir danken für die Unterstützung

    Ausländerbeirat München
  • wir danken für die Unterstützung

    Edith-Haberland-Wagner-Stiftung
  • wir danken für die Unterstützung

    Adventskalender für gute Werke
  • wir danken für die Unterstützung

    Smart Stay Hostels
  • wir danken für die Unterstützung

  • wir danken für die Unterstützung

    Eversports
Spendenkonto

buntkicktgut - Initiativgruppe e.V.

HypoVereinsbank

IBAN: DE18 7002 0270 0659 5450 12
BIC: HYVEDEMM

Startseite buntkickttgut erhält Preis für Demokratie und Toleranz

Logo_Aktiv-Wettb_2014_1C_web_site_322_264

buntkicktgut

erhält Preis für Demokratie und Toleranz

München, 2014-12-18 (seba) Spiel, Spaß und eine Auszeichnung. Eine ganz besondere. Während sich das Jahr dem Ende nähert, Weihnachten vor der Tür steht, freut sich buntkicktgut über eine Auszeichnung – und zwar als Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2014 von der Bundeszentrale für politische Bildung in Berlin.

„Wir möchten uns bei der Bundeszentrale für politische Bildung für diesen tollen Preis herzlich bedanken. Denn der bestätigt und bekräftigt uns in unserer Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Und vor allem unsere Street Football Worker“, sagt Matthias Groeneveld (stellvertretender Leiter von buntkicktgut), „die Tag für Tag draußen auf der Straße am Ball sind und dafür sorgen, dass der Fußball Menschen und Kulturen bewegt und vereint.“ 

Am 23. Mai 2000 gründeten die Bundesministerien des Innern und der Justiz das „Bündnis für Demokratie und Toleranz“ - gegen Extremismus und Gewalt (BfDT). Mit dem Ziel: das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie und Toleranz in unserem Land sichtbar zu machen. Und dieses gegen Extremismus und Gewalt zu sammeln, zu bündeln, zu vernetzen und ihm eine größere Resonanz in der Öffentlichkeit zu verschaffen. 

Warum gerade buntkicktgut ausgezeichnet wurde? Seit 1997 richtet sich die interkulturelle Straßenfußball-Liga an Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund. In einer kontinuierlichen Straßenfußball-Liga erfahren die Kinder und Jugendlichen Anerkennung ihrer Person – unabhängig von ihrer Lebenslage und ihrer kulturellen Herkunft – und erleben im sportlichen Spiel, dass gegenseitiger Respekt, Toleranz und Fairness Voraussetzung für friedliche Interaktion sind. „Selbstorganisation, Mitbestimmung und Völkerverständigung werden bei uns gelebt“, sagt Rüdiger Heid, Leiter und Mitbegründer von buntkicktgut. Er betont: „Allerdings nicht nur durch den Fußball allein, sondern durch aktive Beteiligung als Street Football Worker, im Liga-Rat, in der buntkicker-Redaktion, als Schiedsrichter oder Ballartist und Breakdancer.“ Seit 1997 haben über 30.000 Kinder und Jugendliche aus über 100 Herkunftsländern bei buntkicktgut weit mehr als nur den Ball bewegt und sind zu einer großen Familie zusammengewachsen.

Allein in München fanden in der Saison 2013 über 180 Spieltage mit insgesamt 2024 Spielen auf den Bolzplätzen Münchens statt. Dabei nahmen ca. 200 Teams in den Liga-Kategorien U11, U13, U15, U17, Ü17 (Senioren) sowie der Ladies-Liga (U13-U17) stadtteilübergreifend teil. Über das Jahr verteilt wurden über 900 Trainingseinheiten organisiert an denen ca. 2500 Kinder und Jugendliche offen teilnehmen konnten.


Neben dem Standort München gibt es mittlerweile buntkicktgut Straßenfußball-Ligen in Dortmund, Berlin, Würzburg und Niederbayern (Dingolfing, Straubing und Landshut). Das seit 1997 stetig weiterentwickelte Projekt wurde u.a. 2000 mit dem Förderpreis "Münchner Lichtblicke", 2002 mit dem "ersten Preis beim Integrationswettbewerb des Bundespräsidenten" sowie 2007 und 2013 mit dem "Integrationspreis des DFB und von Mercedes Benz" ausgezeichnet.