"Der Ball ist mein bester Freund."

Adthe, Spieler Harras Bulls

"Fußball ist eine eigene Sprache. Sie funktioniert ohne Worte"

Rüdiger Heid, Leitung "buntkicktgut"

"Der Spaß am Spiel das ist das wichtigste beim Fußball."

Steven – Harras Bulls

"buntkicktgut leistet großartige Integrationsarbeit"

Uli Hoeneß – Präsident FC Bayern

"Weiß kickt gut, Schwarz kickt gut, Bunt kickt am besten."

Anif – Schiedsrichter bkg

"buntkicktgut ist gelebte Integration."

Dr. Theodor Weimer - Vorstandssprecher HypoVereinsbank

"Ich habe vor niemanden Angst, respektiere aber jeden"

Guus Hiddink

"Wir sind ein Team, wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen."

Yasin – FC Brankos

"Das ist doch besser als irgendetwas Schlimmes zu machen, oder?"

Ardelan – Schiedsrichter bkg

"Der Ball ist die wichtigste Erfindung der Menschheit."

Sergio Zarate – ehem. argent. Fußballspieler

"buntkicktgut setzt sich mit beispielhaftem Erfolg für Toleranz ein."

Christian Ude – ehem. OB München

"Wir unterstützen den gewaltpräventiven Ansatz von buntkicktgut sehr gerne"

Dr. Rainer Koch – Präsident BFV

"Jugendliche lernen auf sportliche Weise den integrativen Grundgedanken von buntkicktgut kennen."

ehem. Bundespräsident Johannes Rau †2006

buntkicktgut
  • wird veranstaltet unter dem Dach der

    Initiativgruppe e.V.
  • wird gefördert von

    Landeshauptstadt München
  • wird gefördert von

    UniCredit Foundation
  • wird gefördert von

    Sky-Stiftung
  • wird gefördert von

    Tribute to Bambi
  • unser Partner

    UniCredit Foundation
  • wir danken für die Unterstützung

    Ausländerbeirat München
  • wir danken für die Unterstützung

    Edith-Haberland-Wagner-Stiftung
  • wir danken für die Unterstützung

    Adventskalender für gute Werke
  • wir danken für die Unterstützung

    Smart Stay Hostels
  • wir danken für die Unterstützung

  • wir danken für die Unterstützung

    Eversports
Spendenkonto

buntkicktgut - Initiativgruppe e.V.

HypoVereinsbank

IBAN: DE18 7002 0270 0659 5450 12
BIC: HYVEDEMM

Startseite buntkicktgut-open UniCredit-Cup 2014 Ergebnisse

leonold_buntkicktgut-open_UniCredit-Cup_2014

buntkicktgut-open: UniCredit-Cup

Spaß, FairPlay und Spannung trotz mieser Wetterlage

München, 2014-09-12 (mg) - Petrus meinte es nicht gut mit den Kickern und Kickerinnen der diesjährigen buntkicktgut-open: UniCredit-Cup! 38 Teams in fünf Kategorien (U13, U15, U17, Ladies, Senioren) gingen auf den rutschigen Parcours, weitere 11 Teams beim 1. Saisonfinale der neuen buntkicktgut Niederbayern-Liga. Trotz Regen waren alle Teilnehmer begeistert einmal direkt auf der Leopoldstraße spielen zu dürfen.

 

Neben den teilsweise fantastischen Vorstellungen auf den Soccer Courts präsentierten gleichzeitig auf der buntkicktgut Bühne Künstler und Künstlerinnen, Artisten und Artistinnen der verschiedensten Genres ihre Performances: von A Cappella bis Laiton, von Capoeira bis Break Dance und Free Style war alles dabei. Und: es gab natürlich schon zum dritten Mal den buntkicktgut Street Art Contest. Dazu aber mehr in den nächsten Tagen.

Hier findet ihr alle Ergebnisse der buntkicktgut-open: UniCredit-Cup 2014:

Kategorie U13 U15 U17 Ladies Senior
Sieger Harras Boys Arnulf Lions Samborella Super ITTHAIKO Harras Bulls
Fairplay KOSAKOWO
Polen
Samborella Juniors Die Halle Hamburg Laimer Chicas Kompass Mindelheim

 

Hier der Aufführliche Bericht von Sebastian Schulke:

Auf den ersten Blick hatte das Spektakel etwas von Eislaufen. Im Sommer? Komisch. Doch auf den zweiten Blick rollt über die Eisfläche noch ein Fußball. Langsam wird klar: Die Jungs und Mädels rutschen mit ihren Schuhen nicht über blankes Eis, sondern über Asphalt. Der Regen sorgt für die Rutschpartie. Und so handelt es sich hier auch nicht um Eislaufen, sondern um Straßenfußball. Bei den buntkicktgut-open auf dem Corso Leopold in München ging es für Kinder und Jugendliche aus Serbien, Polen und ganz Deutschland zwei Tage lang um Tore, Titel und einen Weltmeister…

„Wir haben eine Reise von über 1000 Kilometern hinter uns“, sagt Roman Jajczyk aus Zerkow, ein kleines Dorf in Polen mit gerade einmal 2145 Einwohnern. Von denen einige Jungs und Mädels überdurchschnittlich gute Straßenfußballer sind. Mit drei Mannschaften und zwei Fußballakrobaten ist Jajczyk, einer von drei Trainern, angereist. „Fußball ist bei uns einfach angesagt“, erzählt er und meint: „Daran haben der neue Bayernstar Robert Lewandowski und Weltmeister Lukas Podolski einen großen Anteil zu beigetragen. Fußball ist IN, gerade auch auf der Straße.“

Und so haben sich die Polen über die Einladung von Rüdiger Heid, Mitgründer und Leiter von buntkicktgut, gefreut und die lange Reise gerne auf sich genommen. „Die Stimmung hier auf dem Corso Leopold ist einfach toll, Fußball verbindet. Daran kann auch der Regen nichts ändern“, sagt Heid, der seit 17 Jahren mit buntkicktgut in München und weit über die Stadtgrenzen hinaus für Aufsehen sorgt. Die interkulturelle Straßenfußball-Liga für Kinder und Jugendliche läuft mittlerweile auch in Würzburg, Dortmund, Berlin und Niederbayern. In der Schweiz, Polen, Serbien, Ungarn und Togo laufen ebenfalls Partnerschaften von buntkicktgut, die alle das gleiche Ziel haben: durch Fußball verschiedenste Kulturen zu verbinden und dem Nachwuchs soziale Werte wie Toleranz, Fairplay und Gewaltfreiheit nahe zu bringen.

Neben den Nachwuchskickern aus Zerkow gab es zwei weitere polnische Teams bei den buntkicktgut-open – und zwar aus Wroclawskie und Kosakowo. Der FC Cantavir reiste aus Serbien an. „Wir kommen aus Subotica, sind schon lange mit Rudi und seiner Straßenfußball-Liga verbunden“, sagt Hajder Cedo (Trainer). „Wir freuen uns immer sehr, wenn wir nach München kommen dürfen und hier zusammen spielen und feiern.“

In den Altersgruppen U13, U15, U17, Ladies und Senioren wurde gekickt, kämpften jeweils um die acht Mannschaften um Tore, Pokale und Medaillen. Die Harras Boys reckten am Ende in der U13-Gruppe den Siegerpokal in die Luft. Die Arnulf Lions gewannen das U15-Turnier, Samborella triumphierte in der U17, bei den Ladies jubelten die Super Itthaiko, bei den Senioren die Harras Bulls. Dazu gab es auch noch eine Fairplaywertung in jeder Altersgruppe. Diese und alle weiteren Ergebnisse sind auf der buntkicktgut-Homepage zu finden.      

Aber Fußball ist natürlich nicht alles – auch oder gerade nicht bei buntkicktgut. Während auf den beiden Fußball-Courts mit dem runden Leder getrickst und gezaubert wurde, lieferten sich Musiker und Tänzer auf der Bühne zwischen den beiden Fußballfeldern beim StreetART-Contest spannende Duelle. Dabei wurden keine Bälle, sondern vor allem Reime gekickt. Mit dabei einer von Münchens besten Rappern Lea-Won, der feinsten Freestyle und eine super Schau hinlegte. Er musste sich allerdings von der Angelo-Crew geschlagen geben, die mit unglaublicher Körpersprache agierten und triumphierten. Das entschied die Jury, bestehend aus Münchner Kulturgrößen wie Dirk Wagner, Özlem Sarikaya, Ecco Meineke und Niko Strnad.

Zwischen Streetart und Straßenfußball gab es auch immer wieder musikalische Einlagen von Bands wie Monogagga, Poetricks und Control Bacano. Sabia Senzalei zeigte mit seiner Capoeira-Gruppe brasilianische Kampfkunst. Fehlte nur noch einer – und zwar Jermoe Boateng. Er war der Schirmherr der buntkicktgut-open, war früher selbst ein Straßenkicker in Berlin. Doch der Bayernstar und Weltmeister musste sein Kommen leider kurzfristig absagen. Doch das tat, genau wie der Regen während des Corso-Leopold-Straßenfestes, der Stimmung keinen Abbruch. Die Kinder, Jugendlichen und Zuschauer feierten…